Liebe Schützenbrüder, liebe Mitbewohnerinnen und Mitbewohner, verehrte Gäste!

135 Jahre St. Sebastianus Schützenbruderschaft Dünschede 1884 e.V. – ein wahrhaft guter Grund zum Feiern und gleichzeitig dankbar auf das Erreichte zurück zu schauen. Wir, Vorstand und Offizierscorps und insbesondere die Majestäten möchten unser Schützenfest mit Ihnen und euch dazu nutzen und daher sehr herzlich dazu einladen.

 

„Gemeinsam einen Blick zurück nach vorn richten“ ist heute ein bekannter Satz, wenn wir mit Dankbarkeit zurückschauen und dabei die Zukunft nicht aus dem Blick verlieren. Die schnelllebige Welt fordert immer rascher Veränderungen von uns, manchmal gewollt und manchmal ohne eigene Möglichkeit der Einflussnahme. Auch die Schützenbruderschaft ist diesen Veränderungsprozessen ausgesetzt. Doch haben wir nicht gerade in der aktuellen Zeit den Eindruck, dass die Werte der Bruderschaft wieder deutlich an Bedeutung gewinnen?

 

Trotz der unumgänglichen Veränderungsprozesse in der Kirche, die schmerzlich und manchmal auch schwer nachvollziehbar sind, bildet das Fundament der Bruderschaft unser Glaube. Wir sollten uns daher aktiv einbringen und uns leiten lassen von Gott, denn in jeder Veränderung liegen auch neue Chancen.

 

Der Begriff „Heimat“ ist in aller Munde. Ein traditioneller Wert der Bruderschaft ist heute wieder IN. Und Heimat ist aus unserer Sicht dann IN, wenn wir Orte schaffen, zu denen man sich immer wieder hingezogen und wohl fühlt, wo Menschen oder Dinge sind, die einem wichtig sind und wo man so sein kann, wie man ist. Und so lasst uns gemeinsam das diesjährige Schützenfest feiern als einen Ort der Heimat, ein Fest der Freude, des Zusammenhaltes und der Gemeinschaft. Begrüßen wir gemeinsam alle auswärtigen Gäste und zeigen wir damit, dass wir als Repetal Heimat sind.

 

Auch unsere Majestäten fiebern dem Schützenfest entgegen. Ein ganz besonderer Dank gilt in diesem Jahr unserem Kaiserpaar Matthias und Jutta Plaßmann. Lieber Matthias, liebe Jutta nach fünf Jahren geht eure Regentschaft in diesem Jahr zu Ende und wir zollen euch Anerkennung und Dank für euren Einsatz für die Bruderschaft. Die vielen tollen gemeinsamen Stunden werden uns in besonderer Erinnerung bleiben.

 

Dank, Wünsche und Gratulation gehen auch an unser Königspaar Nikolas und Kathi Springmann. Wir danken euch für euren Einsatz im vergangenen Jahr als Königspaar, wir wünschen euch einen tolles Schützenfest, dem Höhepunkt eurer Regentschaft und gratulieren euch hiermit nochmals zu eurer Hochzeit und wünschen euch für die gemeinsame Zukunft alles Gute.

 

Ein weiterer Gruß verbunden mit einem großen Danke schön geht an unser Jungschützenkönigspaar Felix Springmann und Kathrin Belke. Auch wenn bereits am Schützenfest- Samstag eure Nachfolger ermittelt werden, wünsche wir euch schöne gemeinsame Schützenfesttage.

 

Mit dem Dank an die amtierenden Majestäten möchten wir den diesjährigen Jubelkaiser- und königspaaren herzlich gratulieren. In diesem Jahr wollen wir mit euch gemeinsam diese besonderen Jubiläen feiern und auf eure Jahre der Regentschaft zurückblicken. Erinnern mögen wir uns auch an unser 60- jähriges Jubelpaar Josef und Edith Plaßmann sowie das 70- jährige Jubelpaar Paul und Antonia Hufnagel, die beide bereits verstorben.

 

Herzlichen willkommen heißen möchten wir unseren Schützenpräses Pastor Thomas Choinski. Lieber Herr Pastor, wir danken Ihnen für Ihren Einsatz in der Gemeinde und freuen uns auf schöne gemeinsame Stunden mit Ihnen auf unserem Schützenfest.

Danken möchten wir allen Vorstandskollegen und den Offizieren, die elementar sind für die Weiterentwicklung der Bruderschaft. Liebe Vorstandskollegen, habt Dank für den kameradschaftlichen Zusammenhalt und euren Einsatz. Ein herzliches Dankeschön auch an die Vorstandsfrauen für die gründliche Reinigung der Halle, sowie an unseren Hallenwart Christof Saure für das ganzjährliche Kümmern um unsere Schützenhalle.

Für die Treue und Verbundenheit zur Bruderschaft gilt unser Dank den Mitgliedern, die in diesem Jahr der Bruderschaft besondere Jubiläen feiern. Unser besonderer Gruß gilt dabei unseren Schützenbrüdern Rudi König sowie den Ehrenmitgliedern Josef Köster und Hubert Springmann für Ihre 70 jährige Vereinstreue.

 

Ein besonders „Herzlich willkommen“ sagen wir allen neu zugezogenen Bewohnerinnen und Bewohner des Kirchspiels Dünschede. Wir laden Sie herzlich ein mitzufeiern.

Besondere Grüße und Genesungswünsche richten wir an alle Senioren und kranken Menschen, die leider nicht am aktiven Schützenleben teilnehmen können.

Dankbare Erinnerung gebührt unseren Verstorbenen. Unser Mitgefühl gilt den trauernden Angehörigen.

 

Zum Programm noch einige Anmerkungen, die wir bitten, zu beachten, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

 

  • Zum Schießen des Jungschützenkönigs am Samstag sind alle Mitglieder von 16 bis 23 Jahren berechtigt.
  • Jeder Schützenbruder ist aufgerufen, die Schützenmesse zu besuchen und sich an den Festzügen zu beteiligen, es trägt zum Gelingen eines Festes bei. Weißes Hemd und dunkle Hose sollten wie in all den Vorjahren selbstverständlich sein, um eine einheitliches und positives Bild abzugeben.
  • Die Königskompanie nimmt am Samstag und Sonntag im dunklen Anzug teil. Entsprechende Tische sind reserviert.

 

Der Festzugablauf am Sonntag beginnt mit dem Antreten um 14.00 Uhr auf dem unterhalb des weißen Kreuzes in Silbecke. Wir marschieren dann auf direktem Weg zum Königshaus. Der Zugweg führt weiter Richtung Röllecken zur Abholung des Kaisers. Im Anschluss verläuft der Festzug durch St. Claas („Im Weingarten“) zur Schützenhalle nach Dünschede. Bei ungünstigem Wetter ist der direkte Weg zur Halle vorgesehen.

 

Auch in diesem Jahr ist für die Festmusik der Musikverein Hillmicke „Seemannskapelle“ unter der Leitung ihres Dirigenten Stephan Reising verantwortlich. Im Jahr Ihres 100jährigen Vereinsjubiläums wirkt ebenfalls wieder das Tambourcorps Dünschede unter der Leitung von Hermann-Josef Plaßmann beim diesjährigen Schützenfest mit. Ein weiterer Gruß gilt der Musikkapelle Werthenbach unter Leitung von Ekkehard Kästel, die den Festzug musikalisch mit umrahmt.

 

Wir bitten alle Dünscheder, Röllecker, Borghauser, Silbecker und St. Claaser ihre Häuser zu beflaggen.

 

Ein besonderer Gruß gilt auch in diesem Jahr unserer Festwirtin Marlene Schimkat und Ihrem bewährten DIMO-Team.

 

Die Platzgestaltung übernimmt wieder die Familie Wendler aus Iserlohn. Die gute Zusammenarbeit mit Familie Wendler soll auch in diesem Jahr in gleicher Weise fortgesetzt werden. Daher findet auch in diesem Jahr für die Fahrgeschäfte am Freitag, 26. Juli 2019 von 17.00 - 18.00 Uhr ein Vorverkauf für die Fahrchips des Autoscooters statt. Der Fahrpreis wird von 2,- € auf 1,- € herabgesetzt. Nutzt dieses Angebot, denn die reduzierten Preise gelten nur am Freitag.

 

Leider beteiligt sich der Betreiber des Kinderkarussells nicht an diesem Vorverkauf. Die am Freitag erworbenen Chips gelten an allen drei Schützenfesttagen.

 

 

Wir bitten alle Mitglieder darauf zu achten, dass der Ausschank von Alkohol an Jugendliche unter 16 Jahre nicht gestattet ist. Ebenfalls ist das Rauchen in der Schützenhalle untersagt.

 

Allen potentiellen Königsanwärtern wünschen wir ein gutes Auge und eine sichere Hand.

 

Allen Schützenbrüdern mit ihren Familien, Freunden und Gästen wünschen wir ein schönes und stimmungsvolles Fest.

 

Dirk Schürmann Manuel Dähn Matthias Engelbertz
Brudermeister Schriftführer Kassierer